ARTE Gemeinsam gegen die Krise: Europa packt an. Zeigen Sie Ihre Initiative, hier bei ARTE Journal.
Kreativ

Störsender - Hier darf jeder mitmischen!

von Stefan Hanitzsch - Deutschland

Die Medien-NGO will via Crowdfunding ein satirisches und sozial engagiertes Onlinemagazin produzieren.

This text will be replaced

Der Störsender ist eine Medien-NGO, eine Spielwiese für alle, die sich nicht abfinden wollen. Dabei wird sicher nicht nur gespielt.

Außer Dieter Hildebrandt sind unter anderem beteiligt: Frank-Markus Barwasser („Pelzig“), Luise Kinseher, Gerhard Polt, Monika Gruber, Sandra Kreisler, Hans Well, Roger Willemsen, Martina Schwarzmann und Sigi Zimmerschied. Stoersender.tv verbindet Kabarett, Journalismus und politisches und soziales Engagement zu einer Kampagnen-Plattform. Wenn das Crowdfunding auf Startnext gelingt, wird ab März 2013 im Zweiwochentakt ein 30-minütiges Magazin im Internet ausgestrahlt.

Stoersender.tv und alle Kampagnen-Angebote werden frei nutzbar sein, aber die Abonnenten haben eine Reihe von Vorteilen – sie dürfen zum Beispiel das Programm und die Kampagnen mit beeinflussen. Anzeigen wird es nicht geben. Ziel ist es, NGOs und Initiativen zu stärken und zu vernetzen, der Verblödung und der Abschaffung der Demokratie entgegenzuwirken und natürlich zu stören: Lobbyisten, Politiker und Extremisten.

5 Kommentare

  1. ManfreDo 19. Januar um 14 h 28

    Das Projekt “störsender” zeigt, dass es doch noch Menschen gibt, die sich der kapitalistischen Bewusstseinsindustrie entgegenstellen. Wenn Insider wie Dieter Hildebrandt sich an diesem Projekt beteiligen, darf man davon ausgehen, dass es in dieser Bewusstseinsindustzrie auch Zensur gibt. Dagegen kann Störsender helfen.

  2. I. Pflug 17. Januar um 17 h 39

    Großartig! Aktivieren statt berieseln : )
    Merci ARTE, dass Ihr solche “Trüffel” aufspürt.

    Bonne chance!

  3. Liane Theuer 16. Januar um 0 h 49

    Der Störsender ist ein ungemein spannendes Projekt. Es wird Zeit, den gleichgeschalteten Medien etwas entgegen zu setzen. Plattformen wie Facebook haben schon bewiesen, dass Massen mobilisiert werden können. Und genau DAS verspreche ich mir auch vom Störsender.

  4. Rosa.Liebe 16. Januar um 0 h 04

    Lieber Che.
    Ich denke Du hattest Recht mit deinem Gesagten: “Sie können alle Blumen abschneiden, den Frühling aber können sie nicht aufhalten”… und so versammeln sich immer mehr, fangen an zu stören und versuchen solidarisch das Unmögliche. Es wird gelingen, denn störsender.tv… ist revolutionäres fern seh’n. Jetzt. ist die Zeit. Nur wer stört… wird gehört.

  5. Adolf Münstermann 14. Januar um 19 h 22

    So wichtig wie das tägliche Brot!

Kommentar hinterlassen

*